• PTBS = Posttraumatische Belastungsstörung

Traumatisierte Menschen können zum Teil äußerst unberechenbar und sehr „speziell“ sein. Nicht selten stellt die PTBS für Partner/innen, Angehörige, Freunde, Kollegen, etc. eine echte Herausforderung dar. Viele dieser indirekt Mitbetroffenen würden gerne „alles richtig“ machen, wissen aber oft nicht, wie sie sich in konkreten Situationen verhalten sollen. Sie möchten Anteil nehmen und helfen, haben aber eben auch häufig Angst, etwas falsch zu machen.
Der Umgang mit traumatisierten Menschen kann in der Tat sehr schwierig sein und bedarf üblicherweise jeder Menge Geduld, Feingefühl und Verständnis.

Um PTBS-Betroffene sinnvoll unterstützen zu können,
biete ich kostenlose Onlineberatungen für deren Angehörige und Freunde an.

Eines der wichtigsten Dinge, die PTBS-Betroffene brauchen,
ist das Gefühl, sicher zu sein und aufgefangen zu werden.
Sie brauchen keine Bevormundungen und schon gar kein Kleinreden ihrer Erlebnisse oder Beschwerden („Das ist doch schon so lange her, nun stell dich nicht so an.“).
Vielmehr brauchen sie einen verlässlichen (Ansprech)Partner, der ihre Bedürfnisse und Befindlichkeiten erstnimmt und ihnen rücksichtsvoll unterstützend zur Seite steht.

Hast du eine Frage zum Umgang mit einem traumatisierten Menschen?

Menü schließen
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.